Mittwoch, 23. April 2014

Heiß Kalt Heiß Kalt Heiß Kalt Heiß Kalt

Was ist da los? Seit einigen Nächten ist es wieder da. Mir ist heiß. Mir ist kalt. Mir ist heiß. Mir ist kalt. Ich decke mich komplett ab, ich decke mich wieder komplett zu :(
Boah - das nervt !! Ich kann so nicht richtig schlafen. Mein Mann liegt schnarchend neben mir. Was mich zusätzlich fast zum Ausrasten bringt. Ich finde keine RUHE ! Nicht tagsüber, nicht Nachts. Nur wenn ich draußen bin. Bei den Katzen. Dann spüre ich Frieden mit mir und der Welt. Ich kann doch nicht in ein anderes Zimmer ziehen?! Dann können wir uns ja gleich trennen. Nur, was tun? Ohropax gehen gar nicht bei meinen Ohren. Die sind zu klein. Also die Ohren. Die Ohren am Kopf ;-) Oder ich sollte mal zum Ohrenarzt gehen und mir welche anfertigen lassen?! Das geht doch auch bei Kindern? Dann auch bei mir. Ich halte das echt nicht mehr lange aus. So komme ich einfach nicht zur Ruhe und so kann ich auch keine Energie tanken. 
Ja - aber was tun? Warum habe ich solche Hitzewallungen?? Wechseljahre? Kann tatsächlich sein wenn man sich meine Hormonwerte so anguckt die letzten Jahre. Ich werde mir erstmal einen Termin beim Frauenarzt holen. Meine Hormone, sprich Testosteron, mein Cortisol-Tagesspiegel (Nebenniere) und mein Östradiol müssten dringend mal wieder geprüft werden. Meine Libido ist nämlich im Sankt Nimmerland. Da soll sie wieder raus!!!!
 
Das Gespräch mit der Frau kreist mir auch noch um die Ohren. Bei der Arbeit habe ich nen Gang zurückgeschaltet. Natürlich nicht so, dass ich meinen Job nicht vernünftig ausführe. Nur so, dass ich nicht immer gleich aufspringe und HIER schreie, wenn mal jemand Hilfe braucht. Das funktioniert schon ganz gut. Oder ich finde eine Lösung - mache es aber nicht zu meinem Problem! Von daher hat mir das Gespräch doch ganz gut getan. Ich muss am Ball bleiben. 

Ostern war ganz nett, allerdings hatte ich arge Kreislaufprobleme, die noch nicht wirklich verschwunden sind....

Wir hatten keine Eierfarbe mehr :-)

Donnerstag, 17. April 2014

...und da wurde die festverschlossene Kiste wieder geöffnet !

Gestern wollte ich mit meinen immer wiederkehrenden Nacken-Hals-Schulter-Hüfte Leiden zu einer "Ärztin", die mir durch einen Arbeitskollegen empfohlen wurde. 
Tja. Ich war da. Allerdings ging es mit einem Gespräch los. Nicht mit meinem Körper. Ich finde sowas ja gut, habe ich schon einmal ne Weile gemacht. So eine Art Lebenshilfe - Gedankentraining. Hilft. Hilft wirklich.
Nach ein paar Fragen kam ziemlich schnell die Kinderwunschgeschichte auf den Tisch und ZACK ich in Tränen aufgelöst. Da hat sie doch glatt die olle Kiste wieder aufgemacht... Es fällt mir schwer, bei fremden, empathischen Menschen cool zu bleiben. Ich war in Tränen aufgelöst. Sie meinte, ich trage den ganzen Mist anderer Leute auf meiner Haut. Auf meiner Schulter. Ich will jedem helfen, es jedem Recht machen, für alle da sein, für alle alles machen, zu organisieren, stark sein - für alle - nur für mich nicht. Ich kann mir aussuchen, ob ich das in Zukunft so weitermachen möchte. Allerdings hält mein Körper das nicht sehr lange aus. Ich bin so. Ich bin Schütze. Mein Gefühlspferd war ein alter Ackergaul, klein und braun mit traurigen Augen. Mein Mentalpferd war ein starker, schwarzer, großer Hengst - allen überlegen. Mein physisches Pferd war ein Schimmel, normalgroß, nicht aus der Box wollend. 
Meine Körper hat gar nicht die Energie, ein Baby zu bekommen, geschweige denn zwei. Das würde ich nicht aushalten, daran kaputt gehen. Das hat mir schon mal jemand gesagt. Ich erinnere mich. Geändert habe ich nichts. Vielleicht sollte ich doch mal ein bißchen egoistischer werden, MEINE Energie wieder aufladen, nicht die von anderen Leuten. Das Gespräch dauerte fast 3 Stunden und ich war ziemlich fertig. Am liebsten wäre ich heute nicht zur Arbeit gegangen, ich sah aus wie ein aufgequollener Hefeteig. Voll die dicken Augen. Ich bin natürlich hingegangen. 

Wo fange ich nur an ???

Sonntag, 6. April 2014

Träume sind Schäume

Das nächtliche Gedankengewitter hatte mich letzte Nacht wieder voll im Griff.
Erst träume ich von meinem damaligen Schwarm (!) - alleine der Ausdruck Schwarm verrät, dass ich von meiner Grundschulzeit schreibe ;-) Naja, war sehr realistisch - wir hielten uns allerdings nur im Arm.
Zack - zwischen uralten Träumen - wer taucht auf? Genau. Der Ex. DER Ex. Ich kann´s echt nicht mehr "ertragen" - warum in aller Welt verschwindet der nicht endlich aus meiner? Keine Ahnung, was mein Kopf da noch so zu verarbeiten hat.

Ich muss auf die Insel.

Freitag, 4. April 2014

Geschwollen !

Ja - ne - das ist super.
Habe vorgestern Abend meine Mens bekommen... recht stark, recht früh. Bin dann gestern früh normal zur Arbeit, fühlte mich zwar morgens schon schlapp aber nun ja.... Bin dann um zwölf wieder ab nach Hause. Meine Finger / Hände waren dermaßen geschwollen, dass ich kaum damit arbeiten konnte, Treppen laufen fiel mir unheimlich schwer, weil meine Beine / Knie lieber schlafen wollten. Kurz gesagt, ich fühl(t)e mich wie 80-90 Jahre. Prima.  Heute bin ich zu Hause geblieben, auch wenn es mir schon besser geht. Ich brauchte heute einfach Ruhe, Schlaf und Ruhe und Schlaf und Ruhe. Tja, woran lag es denn nur? Habe mal ein bißchen gegoogelt und es spricht einiges dafür, dass es wohl an meinen Hormonen liegt. Gerade am 1. Tag der Mens kann Frau SO fühlen.... Ist das jetzt etwa immer so?? Hm - das sind ja spitzen Aussichten. Mein Mann und ich haben uns definitiv wieder "zusammengerauft" - es steht nichts negatives mehr im Raum. Zumindest fühle und hoffe ich das.
Momentan genieße ich unsere Kinderlosigkeit, es gibt zurzeit nichts, was ich vermisse. Okay - wie auch was vermissen, was man gar nicht kennt ?!
Wenn ich manchmal das "Gekaule" von Müttern an irgendwelchen Supermarktkassen mitbekomme, graust es mir ehrlich gesagt und auch wie einige Mütter inzwischen aussehen - da ist die hübsche Frau von früher aber mächtig verschwunden... Nein - man bleibt nicht automatisch dick, wenn man Kinder bekommen hat und Nein - die Haare sind nicht automatisch fettig und Nein - die Dusche funktioniert auch mit Kindern im Haus. Tut mir leid, aber es trifft leider auf viele Frauen zu, dass sie sich dermaßen gehen lassen und immer als Entschuldigung die Kinder vorzerren, die ja an allem Schuld sind. Kann man sich ja vorher überlegen, ob man Kinder in die Welt setzen möchte, das steht nicht im Grundgesetz! An die Männer darf ich gar nicht denken. Die, die in Form bleiben und jede Menge Verständnis für Ihre Frauen aufbringen und trotzdem alles falsch machen - Ja - die verstehe ich, wenn se die Schnauze voll haben und abhauen. Hat Mann sich doch auch schöner vorgestellt, das Familienleben, was die Frau wollte.

S p a n i e n