Donnerstag, 22. November 2012

Bauchweh und Absage

Mein Bauch schmerzt, oder mein Magen ... In letzter Zeit ist es leider wieder öfters der Fall, dass mein Magen Probleme macht. Vielleicht muss ich nochmal so eine chinesische Teekur machen. Das hat zwar damals nicht beim Kinderwunsch geholfen, aber zumindest hat mir der Tee meine Verdauung wieder in Ordnung gebracht. Mein Mann meint, ich esse falsch. Klar - das stimmt auch. Bei der Arbeit komme ich kaum dazu und wenn - dann muss ich das runterschlingen oder esse nur halb und unter Druck kann ich eh nichts zu mir nehmen. Ich denke, ein Gespräch mit (m)einer Heilpraktikerin könnte helfen, aber leider ist sie nicht mehr im Ort, sondern viel viel viiiel zu weit weggezogen :( Ich hätte auch sehr gerne die Akupunktur weitergemacht, aber leider kennt sich hier auf`m Dorf keiner mit traditioneller chin. Medizin aus. Das ist echt nervig, da wünschte ich mir manchmal doch in die Großstadt gezogen zu sein....aber nun.
Tja, eine Absage habe ich bekommen. Schade. Ich würde sehr gerne wissen woran das wohl gelegen haben könnte, aber das erfährt man ja leider nicht. Was solls, durchhalten heißt die Devise.
Gestern beim Small-Talk mit meinem Liebsten auf unserer Terrasse, hatten wir es noch über Kinder. Wenn Eltern erzählen, das und das hat er oder sie von mir und das und das eher von Dir - da wird mir immer ganz anders. Da bekomme ich feuchte Augen. Gerne würde ich auch mal so reden können, aber ich weiß, dass das egoistisches Denken ist. Deswegen wurden die Gedanken sofort wieder verdrängt. Es nützt ja eh nichts.
Unsere Nachbarn ziehen im Januar weg, auch das ist schade. Man hat sich aneinander gewöhnt (ja - die mit Leon...) und mein Mann und ich haben uns letztens noch darüber gefreut, dass wir die Nachbarskinder aufwachsen sehen. Die werden alle so schnell Teenager :-)

Ihr merkt schon, so ganz glücklich bin ich wohl nie.
Das Wichtigste ist aber die Gesundheit und man kann von Glück reden wenn alles in Ordnung ist.

Ich hoffe, dass mein Mann und ich uns noch laaaaaaaaaaange haben. Bitte.

Mittwoch, 14. November 2012

Vorstellungsgespräch und das Leben

Huhu Welt !
Wer meinen Blog schon etwas länger kennt, weiß sicherlich noch, dass ich zur Zeit "als Depp vom Dienst" (Empfangskraft) arbeite...okay - soooo schlimm ist es nun auch wieder nicht, aber schon was anderes als IM Büro. Gestern hatte ich ein Vorstellungsgespräch. Etwas näher an meinem Wohnort, leider etwas weniger Geld, dafür aber MEIN Beruf ;-)
Das Gespräch lief ganz gut. Nun heißt es abwarten, die wollen sich relativ schnell melden. Meine Kündigungsfrist endet Ende Dezember, zum 01.01.2013 wäre ich frei.
So, der goldene Bogen hängt übrigens auch und sieht recht schön aus - auch hatten wir zusammen viel Spaß (unerwartet waren wir die Letzten), am Freitagabend geht die Feierei im Saal weiter.
Ansonsten gehts mir ganz gut. Mein Zyklus ist wieder normal, habe jetzt am Tag 27 (!!! wow !!!) meine Tage bekommen. Ja, ich kann mich nicht beschweren, eigentlich gehts mir besser denn je.

Die Blogs um mich herum sind sehr spannend momentan, besonders der eine....! :-)
 

Sonntag, 4. November 2012

de Bogenmakers

de Bogenmakers - die Bogenmacher !
Liebe Nachbarn, die sich in den Regen stellen und "Grün" schneiden, im Wohnzimmer bei Nachbarn (was sie normalerweise nie zu sehen bekommen) zusammensitzen und Rosen basteln, Schnaps und Bier dabei kredenzen und sich über die neuesten Todes- und Krankheitsfälle unterhalten oder einfach darüber, dass irgendwelche Herbstblätter nicht weggefegt werden....so wie WIR das auch nicht tun :-) Ich sag`mal so, ein Pflichtprogramm.
Wenn man erstmal da ist, gehts einigermaßen. Für meinen Mann aus der Großstadt ist das nicht gerade die Erfüllung, besonders nicht, wenn nachmittags Bundesliga ansteht. Er ist sehr tapfer, mein lieber Mann.
Wir feiern bald eine Goldene Hochzeit in der Nachbarschaft - das sind 50 Jahre Ehe - 50 Jahre !!! Das ist schon ne Nummer. Lasst mich mal rechnen....wenn wir die 50 voll haben, sind wir bzw. ich 78 Jahre alt. Okay, das könnten wir mit viiiiel Glück schaffen. Mein Mann wäre dann 84 Jahre alt.
Feiern wir dann mit unseren Nachbarn? -mit unseren Enkeln? -mit unseren Kindern?? Feiern wir überhaupt? 
Nun zum Thema. Gestern haben wir dann fein zwei Lieder zusammen gesungen und die Männer sind danach zum Bogen binden und wir Frauen in die beheizte Garage zum "Korb" mit Grün binden gegangen. Unsere Nachbarn mit Baby Leon (!) waren auch am Start. Kommentar einer älteren Nachbarin (wir nennen sie "der General") auf dem Weg zur Garage war folgender: "Ja, meine Liebe punkt punkt punkt - ihr müsst auch mal nachziehen!" Baby war gemeint.
Hmmmmmmmmm, ich wusste das das kommt und habe mir vorgenommen, ehrlich zu antworten. Dann ist Ruhe. Meine ehrliche Antwort: Ja, nun. So ein Baby machen klappt halt nicht bei jedem wie am Fließband, wie Gott will - blablabla. Schweigen. Dann kamen unerwartete eigene Geschichten. Der General und ihr Mann hatten auch Schwierigkeiten (wenn sie sowas kennt, frage ich mich, warum sie dann so blöde kommentiert). Fünf Jahre hat es gedauert, dann wurde sie schwanger hat das Kind aber leider im 4. Monat verloren, das Zweite folgte dann aber ein dreivierteljahr später, als Risikoschwangerschaft. Am Ende war dennoch alles gut. Zwei Kinder sind es geworden. Sie hatte dann den ultimativen TIPP für uns !!
"Ich solle doch einfach mal 2-3 Wochen ALLEINE in den Urlaub fahren." Es folgte ein strenger Blick meinerseits in ihre Richtung. Das meint sie nicht wirklich ernst und sprach meine Gedanken laut aus. "Nein Nein, so war das natürlich nicht gemeint, nicht fremdgehen." Puh. Okay, da war ich beruhigter.
Sie ist davon überzeugt, dass Frau einfach mal alleine in den Urlaub fahren soll, was genau sich in der Zwischenzeit ändert, konnte sie mir nicht sagen....Das ich beim Wiedersehen voller Sehnsucht und Hingabe meinen Mann überfalle?? Hm. Vielleicht meinte sie das.
Ich hätte nichts dagegen, eine gewisse Zeit alleine wegzufahren. Ich kann sehr wohl auch was mit mir alleine anfangen - aber dafür haben wir nun wirklich nicht auch noch Geld über.
Thema war dann durch und es folgten die üblichen Todesnachrichten.
Das goldene Hochzeitspaar hat übrigens keine eigenen Kinder, sie haben zwei Geschwister adoptiert damals....