Mittwoch, 17. August 2011

Akupunktur und chinesische Wärmelampe TDP

Wuuuhu - das war klasse heute!
Das erste Mal (bei einer erfahrenen Heilpraktikerin) Akupunktur genossen.
Die Kräuterteephase ist erstmal abgeschlossen und nun gehts weiter mit Akupunktur. 
Man merkt sofort wer sich auskennt und wer nicht. Bitte sucht Euch einen geeigneten Heilpraktiker mit ausreichend Berufserfahrung und bitte keinen Hausarzt, Allgemeinmediziner die zwei oder auch drei Kurse der TCM belegt haben. 
Dat könnt`Ihr getrost vergessen !!
Sie fragte mich nach meinem Zyklustag - der ja nun der 4. ist - und fing an, die Nadeln dementsprechend zu stecken. Der Zyklustag ist wichtig ! Lasst Euch nichts anderes erzählen...
Das Highlight war noch die chinesische Wärmelampe ! Sehr schön.


Die TDP Mineralien-Wärmetherapielampe wird auf der Basis dieser Erkenntnisse eingesetzt: Unter Hitze (280 Grad Celsius) wird eine Platte mit 33 verschiedenen Mineralien aktiviert.

Die aktivierten Mineralien der Platte entsenden elektromagnetische Wellen zu den Energielinien des Körpers. Diese Wellen entsprechen den körpereigenen Strömen auf den Akupunktur-Energielinien, den Meridianen. Dadurch werden die Energieströme des Körpers aktiviert und Blockierungen aufgehoben.

Meine Heilpraktikerin war begeistert von der Reaktion meiner Haut - daran konnte man sehen, dass die Nadeln "arbeiten". 
Meine "rechte Seite" war empfindlich - woraufhin mir gleich wieder eingefallen ist, dass meine Frauenärztin sowas ähnliches wie "warum arbeitet der rechte Eierstock denn noch...?!" murmelte.


Hm ?


Morgen bekomme ich die Hormonwerte. Drückt mir die Daumen, dass sie einigermaßen ausfallen!



 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen