Donnerstag, 21. Juli 2011

Teil 5 - künstliche Befruchtung

Ich kann heute nicht mehr wirklich erklären, warum wir sooo lange gewartet haben. Auch im Jahr 2009 ,nach Hormonbestimmungen, zwei weiteren Spermiogrammen (die genauso schlecht ausfielen, trotz teurer Präparate für meinen Mann)haben wir nicht die Kraft gehabt endlich anzufangen.
Es sollte bis zum April 2010 dauern.

1. ICSI, April 2010
2 Eizellen
1 defekt
1 ohne Befruchtung
kein Transfer


Ja - das war unsere erste künstliche Befruchtung. Es war natürlich absolutes Neuland für mich für uns. Ich musste mich selbst spritzen! Hallo? Das kostete mich erstmal ne gehörige Portion Überwindung.
Puregon 150 Einheiten, vorher mit Synarela Nasenspray (was alleine schon 250 Euro kostet!) downregulieren. Die Ausbeute war mies. Bei der Punktion ist ein Follikel schon von alleine vorher gehüpft.
Ja - ich war immer "anders".
Zwei Eizellen. JUHU ! Eine war defekt. Der nächste Dämpfer für uns.
Unser Kämpfer ließ sich leider nicht befruchten und so kam auch leider kein Transfer zustande. Wir waren sehr enttäuscht und sehr traurig.
Das konnten wir nicht verstehen, nun machen wir schon die äußerste künstliche Befruchtung und auch dann klappt es nicht ? Ich war naiv. Wie so oft.
Es folgte nach einiger Zeit des Trauerns:
.......................
2. ICSI, September 2010
1 Foli
Abbruch - die Chance, dass sich eine Eizelle drin befand, war gering.
.............................
3. ICSI November 2010
3 Folis
2 Eizellen
1 defekt
die andere wieder keine Befruchtung, also auch kein TF

4. ICSI Januar 2011
1 Foli
2 mini Folis
Foli ist vor PU gehüpft :-(


Ich habe übertrieben. Das Jahr 2010 und der Beginn 2011 waren zu viel für mich. Nur negativ.

Das war Teil 5

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen