Donnerstag, 28. Juli 2011

Die Mens ist am Start

So - ich will Euch nicht zu lange auf die Folter spannen ;-)
Meine Mens ist gerade eingetrudelt. Genau 4 Tage nach der letzten Utrogest.
Puh - irgendwie bin ich jetzt auch froh. So lange ich noch meine Mens bekomme, ist ja soweit alles in Ordnung !! Glücklich über die Mens - nun kann ich die Fenster putzen...

Dienstag, 26. Juli 2011

Utrogest und die Mens

Heute ist Dienstag - der 26.07.2011 - am Samstag - 23.07.1011 noch eine Utrogest genommen - und nun heisst es wieder warten auf die Mens ... Frau ist ja trotzdem immer so aufgeregt. Vielleicht hat sich ja doch mal ein Wunder eingeschlichen ? Nein. Das liegt am Utrogest. Sicherlich. 
Hole ich mir einen Test ? Sonst kommt meine Mens auch trotz Utrogest. 
Nein.
Keinen Test.
...müssen Geld sparen...
...rausgeworfenes Geld...
und dann sieht er wieder so aus:





Na super - ein Lippenherpes schleicht sich ein. Ganz große Klasse.
2 Tage ohne Utrogest - ich gehe dann mal davon aus, dass morgen die Mens eintrudelt. Kann ja auch manchmal 10 Tage dauern :-( 


Looooooos komm`- dann is Ruhe im Kopf.

Samstag, 23. Juli 2011

Der Mondstein :-)

Vor ein paar Tagen "unterhielt" ich mich mit einer Freundin in einem großen sozialen Netzwerk... Sie sprach von Heilsteinen - ob ich für sowas offen wäre.
Klar - warum auch nicht. Ich mag sowas und außerdem, ich probiere doch eh schon alles was geht ;-)

Gesagt, getan. Feine Heilsteinseite im Netz gefunden MONDSTEIN mit Hämatitsteinen zum entladen bestellt (den Mondstein nach der Menstruation in eine Schale mit Hämatitsteinen legen und bei Vollmond, am 13. 08.2011, zum aufladen am besten nach draussen hängen/legen oder auf die Fensterbank) Zur zeit baumelt er schon um meinen Hals - am Körper - nicht übern Pulli !

Mein Mann fragt " und, merkst schon was?" ...

Kurze Beschreibung des Mondsteines:

Dem Mondstein wird eine harmonisierende und steuernde Wirkung auf den Hormonhaushalt der Frau nachgesagt. Er soll sowohl Empfängnis, Menstruationsbeschwerden, Schwangerschaft und Geburt unterstützen.

Auch bei seelischen Problemen in den Wechseljahren wird dem Stein ebenfalls eine aufbauende Wirkung nachgesagt. Der Mondstein schenkt Lebenslust und Lebensfreude und wirkt verjüngend. 






Es empfiehlt sich, den Stein längere Zeit zu tragen.


Wirkt verjüngend ? Klasse :-)



Freitag, 22. Juli 2011

Kopfschmerz und Utrogest

Ahhhh - Teufelszeug ;-) Utrogest ist ja sehr hilfreich, aber auch ganz schön gemein. Da mein Zyklus die letzten Male doch recht kurz war (24-26 Tage) nehme ich diesen Zyklus ab dem 18. ZT 2x eine Utrogest zu mir. Vaginal versteht sich.
Schön ist das Geschmiere ja nicht gerade, Ihr wisst wovon ich rede....
Mein Kopf hämmert - das Wetter ? Oder doch Utrogestnebenwirkungen? 
Heute müsste meine Mens kommen, aber durch Utrogest verschiebt sie sich sicherlich... 2-3 Tage noch, dann setze ich Utrogest ab. Dann dürfte es nicht lange dauern, bis die Mens eintrudelt.
Was es doch für medizinische Wundermittel gibt !

 

verschiedene Protokolle ! Lowie

Euch interessiert doch sicherlich, mit was ich wann, wie, hoch stimuliert habe?
Welches Protokoll ist das Richtige ? Tja - schwer zu sagen. Jeder Zyklus ist anders ... Nun bin ich ja ein LOW RESPONDER - wat ein Wort !! Sowas will ich gar nicht sein - gebe diesen Titel gerne wieder ab !

Was das ist ? 
"Oft werden bei Unfruchtbarkeit Hormongaben verabreicht. Doch manchmal helfen auch die nicht.

Low Response heißt übersetzt soviel wie „niedrige Antwort“ und damit wird auch schon recht deutlich gesagt, was man unter einer sogenannten „Low Responderin“ versteht, nämlich eine Frau, die nur sehr schlecht auf eine hormonelle Stimulation reagiert. Das kann zum einen an einem frühzeitigen Übergang in die Wechseljahre liegen, zum anderen sind auch immer wieder Probleme immunologischer Natur in der Diskussion. Aber auch zu kurze Abstände zwischen unterschiedlichen Hormontherapien können kurzzeitig die Reaktionsstärke deutlich herabsetzen. Wenn eine Frau trotz hochdosierter Hormone weniger als drei bis vier Follikel ausbildet, kann man von einer „Low Responderin“ sprechen."

Da fühlt man sich doch glatt wie 50+ 

Nun zu meinen angewandten Protokollen in der Vergangenheit:
 
1. ICSI, April 2010
2 Eizellen
1 defekt
1 ohne Befruchtung
kein Transfer

Medikation: 3. ZT Beginn mit 2x2 Hub Synarela, 150 IE Puregon, ZT 7 erhöht auf 200 IE Puregon, ZT 11: 2 Folis a 20 mm, ZT 14 PU, sogar 2 Eizellen - aber keine Befruchtung, kein Transfer.
.......................
2. ICSI, September 2010
1 Foli
Abbruch

Medikation: das war eine Höllenicsi - ich fühlte mich von Anfang an schlecht. 3. ZT Beginn 2x2 Hub Synarela, 300 IE Bravelle, ZT 9: 3 kleine Folis, ZT 10 300 IE Menogon, ZT 13 - Abbruch ICSI - nur noch 1 Foli a 1,8
.............................
3. ICSI November 2010
3 Folis
2 Eizellen
1 defekt
die andere wieder keine Befruchtung, also auch kein TF

Medikation: der Arzt meint, wir können uns das teure Verfahren sparen. Downregulieren ist bei Lowies auch keine gute Idee.
3. ZT Beginn mit 2 Stück Clomi am Tag (morgens, abends) ZT 8: 3 Follikel zwischen 12-14 mm, ZT 9 : 75 IE Menogon, ZT 10 75 IE Menogon, 3 Follikel a 1,8. Am ZT 13 Punktion, 2 Eizellen sind vorhanden, leider eine defekt und die andere ließ sich wieder nicht befruchten.

4. ICSI Januar 2011
1 Foli
2 mini Folis
Foli ist vor PU gehüpft :-(

Medikation: 5. ZT Beginn mit 2 Stück Clomi (meiner Meinung nach zu spät angefangen) ZT 9: 75 IE Bravelle, 1 Follikel a 1,8 und 2 kleine, am ZT 12 Punktion - mein Foli ist leider VOR der PU von alleine gehüpft. 2 kleinere waren noch da, wurden punktiert - aber da war natürlich keine Eizelle drin.

So viel dazu. Ich brauche also keine 800 bis 1000 Euro für Medis ausgeben.
Nächstes Mal muss er sich was einfallen lassen, wie wir den Eisprung am Ende trotzdem kurz unterdrücken können !

Es ging mir sooo schlecht danach. Der olle Foli, warum hüpft er denn von alleine?? Ich war völlig fertig.
Die Punktion hatte ich OHNE Vollnarkose machen lassen - das war schmerzhaft und für was ? Für nix. Heute frage ich mich, warum er nicht kurz vor der PU ein Ultraschall hat machen lassen ?

Das die Medis krebserregend sein können, blendet man völlig aus....



Donnerstag, 21. Juli 2011

Teil 6 - Pause und TCM

PAUSE
Wir machen Pause. Wir leben. Haben Spass. Gehen auf Tour. Die Babys in der Clique werden mehr und mehr. Meine Gefühlslage immer schwieriger.
Ich resigniere. Es ist schwer, keine bösen, neidvolle Gedanken zu haben.Urlaubszeit. Auch wir fahren dieses Jahr endlich mal wieder in den Urlaub.
Man wächst mit den gemachten Erfahrungen. Es soll ein Urlaub werden zur seelischen Vorbereitung auf den nächsten Versuch.
Naiv bin ich schon lange nicht mehr. Hoffnung - die habe ich immer ! :-)
In der Zwischenzeit versuchen wir uns bei einer Heilpraktikerin. Eine sehr nette Frau. Mich müsste man erstmal wieder in "die Mitte bringen". Das glaub ich sofort. 
Wir trinken fiesen Kräutertee. TCM. Traditionelle chin. Medizin ! Leider haben wir kein Ultraschallgerät im Haus und die Spermien - was machen die jetzt wohl ?? Sind sie schon besser geworden? Die Spermien bilden sich ca. alle 3 Monate neu. Wir hoffen.
Mein Mann hat Kräutertee- Pause. Ich habe meinen Tee noch 14 Tage weiter zu mir genommen. Er tut mir sehr gut. Teuer - aber es hilft mir.


Nun ist der Tee alle. Anfang August soll es mit Akupunktur weitergehen.
Wir bleiben gespannt.
Unser nächster Versuch ist für Oktober geplant. Soweit man das planen kann.


Ich hätte nie gedacht, dass das unser Weg sein wird. Ich habe es mir sooo einfach vorgestellt. Pille weg - zack schwanger. Ein Irrglaube.
Und da machte man sich früher Gedanken, weil man mal eine Pille vergessen hat. Tzzzzzz.


Unser Haus ist leer.


Tränen kullern. Nicht mehr ganz so oft. Aber jetzt.


Das war Teil 6







Teil 5 - künstliche Befruchtung

Ich kann heute nicht mehr wirklich erklären, warum wir sooo lange gewartet haben. Auch im Jahr 2009 ,nach Hormonbestimmungen, zwei weiteren Spermiogrammen (die genauso schlecht ausfielen, trotz teurer Präparate für meinen Mann)haben wir nicht die Kraft gehabt endlich anzufangen.
Es sollte bis zum April 2010 dauern.

1. ICSI, April 2010
2 Eizellen
1 defekt
1 ohne Befruchtung
kein Transfer


Ja - das war unsere erste künstliche Befruchtung. Es war natürlich absolutes Neuland für mich für uns. Ich musste mich selbst spritzen! Hallo? Das kostete mich erstmal ne gehörige Portion Überwindung.
Puregon 150 Einheiten, vorher mit Synarela Nasenspray (was alleine schon 250 Euro kostet!) downregulieren. Die Ausbeute war mies. Bei der Punktion ist ein Follikel schon von alleine vorher gehüpft.
Ja - ich war immer "anders".
Zwei Eizellen. JUHU ! Eine war defekt. Der nächste Dämpfer für uns.
Unser Kämpfer ließ sich leider nicht befruchten und so kam auch leider kein Transfer zustande. Wir waren sehr enttäuscht und sehr traurig.
Das konnten wir nicht verstehen, nun machen wir schon die äußerste künstliche Befruchtung und auch dann klappt es nicht ? Ich war naiv. Wie so oft.
Es folgte nach einiger Zeit des Trauerns:
.......................
2. ICSI, September 2010
1 Foli
Abbruch - die Chance, dass sich eine Eizelle drin befand, war gering.
.............................
3. ICSI November 2010
3 Folis
2 Eizellen
1 defekt
die andere wieder keine Befruchtung, also auch kein TF

4. ICSI Januar 2011
1 Foli
2 mini Folis
Foli ist vor PU gehüpft :-(


Ich habe übertrieben. Das Jahr 2010 und der Beginn 2011 waren zu viel für mich. Nur negativ.

Das war Teil 5

Teil 4 - meine Hormone

Puh. Geschafft. Die neue Klinik. Seeehr nette Menschen. Einfühlsame Menschen. Mit Verstand und mit Leidenschaft bei der Arbeit. Großer Warteraum, schöne Zimmer, Babyfotos mit Dankeskarten - nette Arzthelferinnen (damit steht und fällt so einiges). "Unser" Arzt - fantastisch. Mit ner guten Portion Humor bei der Sache. Ja - unser Gefühl für diese Klinik war richtig.
Es kann losgehen.
Meine Hormonbestimmung. Alles soweit gut - außer mein AMH Wert. Das ist ein Wert, der anscheinend auf die Follikelreserve hinweist. Der war nicht gut.
Irgendwann hatte meine Frauenärztin diesen Wert geprüft - aber alles ohne große Aufklärung. Mein Wert war also schlecht. Quasi war mein Wechseljahrhormon schon erniedrigt ! Hallo ? Ich bin JUNG ! Mein Kopf vielleicht, meine Hormone sind es leider nicht.
Gefühlsschwankungen vom Feinsten - ich fühlte mich alt alt alt alt alt........
Nun hatten wir schlechte Spermien und schlechte Eizellen, wenn denn welche am Start waren. Das Übel war komplett.
Weitere Babys in der Clique wurden geboren...ohne Probleme - mit Zeitrahmen.
Sie konnten PLANEN - wir nicht.
Ich war noch mehr verzweifelt. Krank vor Neid. Angstzustände. Nicht schön.

Unser Arzt riet uns auch zur ICSI.
Wir haben also wertvolle Zeit verschenkt. Ja, so ist es.

Das war Teil 4









Teil 3 - die Zeit verging

Die Zeit verging. Wir hatten gute Laune, eigentlich. Ich war natürlich weiterhin sehr enttäuscht, wenn immer wieder pünktlich meine Mens kam. 
4 Tage vor der Mens: Aufräumwahn ! Kopfschmerzen ! Hüpersensibel ! Magengrummeln ! PMS vom Feinsten bestimmte meine Zyklen. Ich dachte auch nur noch in Zyklen. Wann ist mein Eisprung, hatten wir zur richtigen Zeit Sex?
Merke ich schon was? Heulanfälle.
Die Babys in unserer Clique wurden nach und nach geboren. Keiner hatte große Probleme. Pille abgesetzt - 3 Monate später - schwanger. Nur ich nicht.
Warum ? Naja, wir wussten ja warum. Wir sind in den Urlaub geflogen - jeden Tag hatten wir Sex. Das hat es aber auch nicht gebracht. Von wegen "fahrt doch einfach (!) mal in den Urlaub. Ja ne is klar.
Wir probierten weiter. Wir geben alles.

Es half alles nichts. Ovulationstests, Computerberechnungen - no Way !
Gefühlsmäßig ging bei mir einiges den Bach runter. Ich war sehr kraftlos.
Im Jahr 2009 haben wir uns dann doch eine neue Kinderwunschklinik rausgesucht. Ganz in der Nähe. Die herzlose Klinik war nur 15 min. mit dem Auto entfernt, aber dort wollten wir definitiv nicht wieder hin.
Meine Frauenärztin war mir auch keine Hilfe. Sie sagte "Wunder passieren jeden Monat" Ja Ja !
Also - die neue Klinik. Fahrtzeit 30 Minuten. Egal. Hauptsache nett.
Das war Teil 3

 





Mittwoch, 20. Juli 2011

Teil 2 - das Urteil

Nun war es endlich soweit. Das "basteln" hat begonnen. Da ich von Natur aus ein sehr ungeduldiger Mensch bin (die Geduld sollte ich noch lernen...) - wusste ich schnell wann genau mein Eisprung stattfindet.
Mein Zyklus war nach der langen Pilleneinnahme sofort wieder im Einklang mit Mutter Natur. 28 Tage Traumzyklus.
Es ging los. Nach 6 Monaten Bastelei wusste ich, dass irgendwas nicht passte bei uns. Das ist sehr früh - aber ich wusste es insgeheim irgendwie.
Was tun ?
Ich konnte meinen Mann überzeugen, dass wir eigentlich schon schwanger sein müssten - Eisprungberechnung, Sex zum richtigen Zeitpunkt, viiiel Liebe und immer wieder kam meine Mens pünktlich, sehr pünktlich.
Ich konnte quasi die Uhr danach stellen.
Mein Gedanke : Ich bin Schuld. Also auf auf zur Bauch -und Gebärmutterspiegelung - blaue Flüssigkeit durchkreuzt meine Eileiter - hoffentlich. Sie tat es. Ich war also frei.
Schließlich ging mein Mann zum Urologen. Wir waren noch recht froh und positiv gestimmt. Nach dem Ergebnis nicht mehr.
OAT III - das heisst, gaaaaaaanz schlechte Spermien. Die Menge, die Morphologie - alles war SCHLECHT und uns dann auch.
Auf natürlichem Wege Kinder zeugen? Das konnten wir leider abhaken.
Tränen Tränen Tränen - Ausweglosigkeit. Wir hatten fast Ende des Jahres 2007.
Was nun ?
Im Jahre 2008 sind wir dann zu einer Kinderwunschklinik gegangen, worauf warten? Die Prognosen, auf natürlichem Wege schwanger zu werden standen auf ROT.
Leider war diese Klinik so herzlos, kalt, überlastet und befremdlich, dass wir nach der Diagnose des Arztes "Ja, was denn?? ICSI ! Was denn sonst? Wann legen wir los?" erstmal schockiert, frustriert und heulend nach Hause fuhren.
Eine künstliche Befruchtung? Wir schaffen das auch ohne.


Das war Teil 2




Teil 1 - Vergangenheit ...

Nun - die Vergangenheit liegt hinter mir. Da soll sie auch bleiben.
Aber Ihr sollt schließlich wissen, was so los war bei mir.... 
in den letzten 3,5 Jahren ! 

Hach, war das aufregend im Sommer 2007 :-)Mein Mann und ich sind seit 2005 verheiratet - Kinder wollten wir beide, aber jetzt doch noch nicht, dachten wir uns im Jahre 2005. Erstmal wollten wir uns genießen.
Anfang 2007 stellte sich der Wunsch nach einem -nach unserem Baby-
aber doch deutlicher bei mir ein. An einem lauschigen Badewannenabend fragte ich meinen Mann, ob er ein Kind mit mir will und das es doch so langsam Zeit wird. Schließlich sei ich schon 30 Jahre alt.
Toll - er wollte es auch !
Gesagt - Getan - Pille (nach 15 Jahren Einnahme) in die Blumenkübel gesteckt, das soll gut sein hat mir mal jemand erzählt - also für die Blumen.

Los ging die heiße Phase unseres Lebens :-)

Das war Teil 1 




Dienstag, 19. Juli 2011

Lexikon

Es gibt viele Abkürzungen - hier ist ein hilfreiches Lexikon !
  • AS = Ausschabung
  • BS = Bauchspiegelung
  • BT = Bluttest
  • BV = Beschäftigungsverbot
  • CBM = Clearblue-Monitor
  • CL = Coverline
  • EL = Eileiter
  • ES = Eisprung
  • ES+1 = Eisprung plus 1 Tag
  • ET = Entbindungstermin
  • ET/TF = Embryotransfer
  • FD = Feindiagnostik
  • FG = Fehlgeburt
  • FA/FÄ = Frauenarzt/Ärztin
  • FS = Folsäure
  • FW = Fruchtwasser
  • FWU = Fruchtwasseruntersuchung
  • GV = Geschlechtsverkehr
  • GVK = Geburtsvorbereitungskurs
  • GKS = Gelbkörperschwäche
  • GKH = Gelbkörperhormon
  • GK = Gelbkörper
  • GMH(V) = Gebärmutterhals(verkürzung)
  • GMSH = Gebärmutterschleimhaut
  • HA/HÄ = Hausarzt/Hausärztin
  • hCG = humanes Choriongonadotropin
  • HSK = Hysteroskopie = Gebärmutterspiegelung
  • HSG = Hysterosalpingographie=Röntgendarstellung der Eileiter
  • ICSI = Intracytoplasmatische Spermieninjektion
  • IVF = Invitrofertilisation
  • IUI = Intrauterine Insemination
  • KH = Krankenhaus
  • KiGa = Kindergarten
  • KiTa = Kindertagestätte
  • KiWu = Kinderwunsch
  • KiWa = Kinderwagen
  • KK= Krankenkasse
  • KS = Kaiserschnitt
  • LSK= Laparoskopie= Bauchspiegelung
  • NFM = Nackenfaltenmessung
  • NFP = Natürliche Familienplanung
  • NMT = Nicht-Mens-Tag (der Tag an dem die Menstruation kommen soll)
  • NT = Nackentranzparenzmessung
  • MA = Missed Abort
  • MS = Mittelschmerz
  • MuMu = Muttermund
  • MuPa = Mutterpass
  • MuSchuG = Mutterschutzgesetz
  • Ovu = Ovulationstest
  • PM = Persona-Monitor
  • PMS = Prämenstruelles Syndrom
  • PN = Private/Persönliche Nachricht
  • PCO = Polyzystisches Ovarialsyndrom
  • SB = Schmierblutung
  • SchwieMu = Schwiegermutter
  • SD = Schilddrüse
  • Silopo = Sinnlosposting
  • SP = Spermiogramm
  • SS = Schwangerschaft
  • SSW = Schwangerschaftswoche
  • SST = Schwangerschaftstest
  • TE = Threaderöffner
  • UHU = unter 100 Tage bis zur Entbindung
  • UFU = unter 50 Tage bis zur Entbindung
  • ÜZ = Übungszyklus
  • US = Ultraschall
  • VK = urbia-Visitenkarte
  • VU = Vorsorgeuntersuchung
  • ZB = Zyklusblatt
  • ZK = Zyklus
  • ZH = Zyklushälfte
  • ZS = Zervikalschleim
  • ZT = Zyklustag